Drucken

Literatur zum Thema Tauerngold

AGRICOLA (1556): De Re metallica Libri XII. Zwölf Bücher vom Berg- und Hüttenwesen. Übers. von C. Schieffer (1953), Nachdruck Düsseldorf 1977.
BECK, H. (1930): Die Goldvorräte Österreichs. In: The Gold Ressources of the World. Pretoria, Südafrika.
BECKE, F. (1909): Der Goldbergbau der Hohen Tauern, Verein zur Verbreitung naturwissen¬schaftlicher Kenntnisse, XLIX, Wien.
BEYSCHLAG, F. (1897): Der Goldbergbau Schellgaden in den Lungauer Tauern. - Z. f. prakt. Geol., 210.
BRUNNER, O. (1926): Goldprägung und Goldbergbau in den Ostalpen. Numismatische Zeitschrift. Wien.
BURGSTALLER, W. (1984): Tauerngold vom Waschgang. - Lapis, 9/10, 28-33, München.
CANAVAL, J. L. (1897): Das Bergbau Terrain in den Hohen Tauern. Jahrb. nat. hist. Landes-Mus. Kärnten LXIII u. LXIV, H. 24, Klagenfurt.
CANAVAL, R. (1920): Das Goldfeld der Ostalpen und seine Bedeutung für die Gegenwart. Berg u. Hüttenmänn. Jahrb., Bd. LXVIII. Wien, H. 2, 3.
CANAVAL, R. (1926): Die Erzvorkommen nächst der Großglockner-Hochalpen-straße, Berg u. Hüttenmänn. Jahrb. Bd. LXXIV, Wien, H. 1.
CANAVAL, R. (1933): Das Goldfeld der Ostalpen und seine Bedeutung für die Gegenwart. Berg- u. Hüttenm. Jb., Bd. 81.
CLAR, E. (1945): Ostalpine Vererzung und Metamorphose. Verhandlungen der Geologischen Bundesanstalt, Wien.
DAMM, B. und SIMON, W. (1966): Das Tauerngold. Sonderheft zur Jahrestagung 1966 der Ver. d. Freunde der Min. u. Geol. (VFMG) "Zur Mineralogie und Geologie des Landes Salzburg und der Tauern". Heidelberg.
ERTL, R. F. (1959): Fahrt zu den Rauriser Goldbergen. Der Aufschluß, Jg. 10, Heft 11, Heidelberg.
ERTL, R. F. (1964): 3000 Jahre Tauerngoldbergbau. Der Aufschluß, Heft 10, Heidelberg/Göttingen.
ERTL, R. F. (1968): Gold und edle Steine aus dem Rauristal. 1. Teil. 63. - 65. Jahresbericht des Sonnblick Vereins für die Jahre 1965 bis 1967. Wien.
ERTL, R. F. (1969): Die Mineralien der Erzlagerstätten im Sonnblickmassiv, Salzburg. Der Karinthin, Folge 61, 5. Nov. 1969. Klagenfurt
ERTL, R. F. (1970): Gold und edle Steine aus dem Rauristal. 2. Teil. 66. - 67. Jahresbericht des Sonnblick Vereins für die Jahre 1968 bis 1969. Wien 1970.
ERTL, R. F. (1973 bis 1984): Beitrag zur Geschichte der Gemeinde Heiligenblut. Band 1 bis 56. In Lieferungen. Heiligenblut und Wien.
ERTL, R. F. (1975): Die Geschichte des Tauerngoldes. Erschienen in: Tauerngold. Veröffentlichungen aus dem Natur¬historischen Museum. Neue Folge 10. Wien.
ERTL R. F. (1975): 3000 Jahre Tauerngoldbergbau. - Der Aufschluß, 26/4-5, 192-199, Heidelberg.
ERTL, R. F. (1978): Goldrausch in den Tauern. Goldbergbau und Goldwaschen in Rauris. Lapis, Jg. 3, Nr. 7 und 8, München.
ERTL, R. F. (1981): Alpines Seifengold. - Die Eisenblüte, 2 NF/4, 3-13, Graz.
ERTL, R. F. (1981): Goldland Kärnten. Broschüre des Bergbaumuseums Klagenfurt anlässlich der gleichnamigen Sonder¬ausstellung vom 1. 6. bis 1. 8. 1981. Klagenfurt.
ERTL, R. F. (1982): Goldwaschen. - Lapis 7/4, 15-27, München.
ERTL, R. F. (1982): El oro de Tauern. Mineralogistes de Catalunya. Grup mineralògic català. Revista de mineralogia i paleontologia. Nr. 4. Barcelona.
ERTL, R. F. (1986): Le miniere d’oro degli Alti Tauri (A). Rendiconti della Mineralogia italiana 1986 – 2.
ERTL, R. F. (1992): Die Mineralien der Erzlagerstätten im Sonnblickmassiv, MEFOS, Jg. 3, Nr. 4. Wien.
ERTL, R. F. (1997): Gold und Silber. Antike Schätze aus Noricum und Pannonien. Herausgegeben vom Museumsverein Petronell-Carnuntum, Auxiliarkastell. Wien, Petronell.
ERTL, R. F. (2002): Heiligenblut - das Glocknerdorf. Eine Chronik der Gemeinde Heiligenblut. Erste Auflage. Heiligenblut.
ERTL, R. F. (2006): Gold, Geschmeide und edle Steine. Erschienen in WINDHOLZ Ernest (Herausgeber, 2006): Carnuntum - die Metropole am Rande des römischen Imperiums. Bad Deutsch-Altenburg.
ERTL, R. F. (2007): Heiligenblut - das Glocknerdorf. Eine Chronik der Gemeinde Heiligenblut. Zweite Auflage. Heiligenblut.
ERTL, R. F. (2008): Das Tauerngold – einst und heute. Im Katalog Mineralientage 2008, München.
ERTL, R. F. (2009): Spuren im Stein. Bad Deutsch-Altenburg.
ERTL, R. F. und ERTL, S. (1974): Mineraliensammeln und Goldwaschen bei Heiligenblut in Kärnten. Der Aufschluss, Jahrgang 25, Heft 5.
FLORENTIN, F. (1953): Die letzte Betriebsperiode des Gasteiner- und Rauriser Goldbergbaus 1938 bis 1945. Sonderabdruck aus dem Bad Gasteiner Badeblatt Nr. 13, 14. Badgastein.
FRASL, G. & FRANK, W. (1966): Einführung in die Geologie und Petrographie des Penninikums im Tauernfenster mit besonderer Berücksichtigung des Mineralabschnittes im Oberpinzgau, Land Salzburg. Der Aufschluß, 15. Sonderheft, 30-50, Heidelberg.
GRANIGG, B. (1913): Über die Erzführung der Ostalpen. Ber. über d. Allg. Bergmannstag in Wien 1912. Wien.
GRUBER, F. (1979): Altböckstein und die jüngere Geschichte der Tauerngoldproduktion. - Böcksteiner Montana, 1, IX u. 69 S., Leoben.
GRUBER, F. & LUDWIG, K. (1982): Salzburger Bergbaugeschichte. - Böcksteiner Montana, Sonderb., 142 S., Leoben.
GÜNTHER, W. (Hrsg., 2000): Schatzkammer Hohe Tauern. Salzburg 2000.
IMHOF, K. (1931): Die Goldfelder der Ostalpen, eine Zukunft? Metall und Erz, 28.
IMHOF, K. (1934): Das Adelsgesetz für das Goldfeld der Hohen Tauern im Sonnblickmassiv. Berg- u. Hüttenmänn. Jb. 82.
IMHOF, K. (1936): 500 Jahre Gastein und sein Goldbergbau. 500 Jahre Badgastein 1436-1936. Festschrift.
KAHLER, F. (1935): Zur wirtschaftlichen Seite des Wiederbeginnes im Tauerngoldbergbau. Beiträge zur naturwissen¬schaftlichen Heimatkunde Kärntens. Richard Canaval Festschrift. Sonderh. d. Carinthia II. 61-64. Klagenfurt.
KIESLINGER, A. (1940): Das Tauerngold. Die geologischen Grundlagen. Zeitschr. d. Deutschen Alpenver. München.
LUDWIG, K.-H. (1995): Silber- und Golderzbergbau vielerorts in Kärnten. Erschienen im Beitragsband zur Kärntner Landesausstellung 1995 "Grubenhunt & Ofensau. Vom Reichtum der Erde", Hüttenberg/Heft.
LUDWIG, K.-H. und GRUBER, F. (1987): Gold- und Silberbergbau im Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit. Das Salzburger Revier von Gastein und Rauris. Köln, Wien.
NIEDERMAYR, G. und SEEMANN, R. (1975): Gold in Österreich. Erschienen in: Tauerngold. Veröffentlichungen aus dem Naturhistorischen Museum. Neue Folge 10. Wien.
OBERMAYER, A. v. (1893): Ignaz Rojacher. 1. Jb. d. Sonnblick-Vereines für das Jahr 1982. Wien.
PAAR, W. und CHEN, T. (1981): Zur Erzmineralogie der Goldlagerstätte Wasch-gang, Oberkärnten. - Der Karinthin, F.84, 263-265, Klagenfurt.
PAAR, W., GÜNTHER, W. und GRUBER, F. (2006): Das Buch vom Tauerngold. Salzburg
POSEPNY, F. (1880): Die Goldbergbaue der Hohen Tauern mit besonderer Berücksichtigung des Rauriser Goldberges. Arch. F. prakt. Geol., Bd. I, Wien.
POSEPNY, F. (1895): Über die Genesis der Erzlagerstätten. Berg- u. Hüttenm. Jb., Bd. 43.
PRASCH, H. (1977): Um die Möll. Volkskunde eines Kärntner Tales. 2. Aufl. Spittal a. d. Drau.
PREUSCHEN, E. (1966): Golderze in den Hohen Tauern. Schätze aus Österreichs Boden. Notring-Jb. Wien.
QUIRING, H. (1948): Geschichte des Goldes. Die Goldenen Zeitalter in ihrer kulturellen und wirtschaftlichen Bedeutung. Stuttgart.
REISSACHER, K. (1848): Die goldführenden Gang-Streichen der Salzburgischen Zentral-Alpenkette. Haidingers Nat.-wiss. Abhandl., 2. Bd. 2. Teil. Wien.
REISSACHER, K. (1860): Bruchstücke aus der Geschichte des Salzburger Goldbergbaues an den Tauern. Jahresber. d. Mus. Carol. Augusteum d. Stadt Salzburg.
REISSACHER, K. (ohne Erscheinungsjahr): Einiges über die geognostischen Verhältnisse des Gasteiner Tales mit besonderer Bezugnahme auf die Erzlagerstätten des Radhausberges und die Thermen des Wildbades Badgastein.
RIEDL, E. (1873): Die Goldbergbaue Kärntens und ihre Bedeutung für die Jetztzeit. Österr. Berg- und Hüttenmänn. Zeitschr. 1873.
ROCHATA, C. (1878): Die alten Bergbaue auf Edelmetalle in Oberkärnten. Jb. d. k. k. geol. Reichsanst. Bd. 28, H. 2., Wien.
RUSSEGGER, J. (1841): Der Aufbereitungs-Prozess gold- und silberhaltiger Pocherze im Salzburgischen Montan-Bezirk. Stuttgart.
RUTHNER, A.: Verfallener Bergbau am Kloben. Mitt. d. k. k. geograph. Ges. V.
RUTHNER, A. v. (1864): Aus den Tauern. Berg- und Gletscherreisen in den österreichischen Hochalpen. Wien.
RUTHNER, A. (1876): Vom Hohen Goldberg in Rauris. Mitt. d. Ges. f. Salzburger Landeskunde. Bd. 16. Salzburg.
SCHIENER, A. (1936): Das Tauerngold. Bericht über seine Vorkommen auf primärer und sekundärer Lagerstätte. TMPM., N. F. 48. Leipzig.
STÖCKL, J. (1876): Die goldführenden Gänge des Bergbaues "Goldzeche" und ihre Verhältnisse. Carinthia, Jg. 66. Klagenfurt.
STRABO (1587): Strabonis Rerum Geographicarum Libri XVII. Isaacus Casaubonus - Ausgabe Vignon MDLXXXVII.
TORNQUIST, A. (1933): Vererzung und Wanderung des Goldes. Sitz.-Ber. d. Akad. d. Wiss. m.-n. Kl. 1, 142/1, 2. Hölder-Pichler-Tempsky. Wien-Leipzig.
UNTERKOFLER, J. (1990): Der Bergbau im Mölltal und sein Einfluss auf die Entwicklung der Region. Diplomarbeit. Klagenfurt.
WAAGEN, L. (1912): Die Goldbergbaue der Tauern. Mitt. d. Geol. Ges. Wien V. Jg., H. 2, IV. Vers. Wien.
WELSER, J. (1981): Geologische Studien über Golderzvorkommen und die Goldgewinnung in den Hohen Tauern. - Böcksteiner Montana, 4, 1-21, Leoben.
WENGER, M. (1932): Der Verfall des Edelmetall-Bergbaues in Kärnten gegen Ende des 16. Jh. und seine Ursachen. Carinthia I., Jg. 122, H. 2.
WIESSNER, H. (1950): Geschichte des Kärntner Bergbaues. I. Teil: Geschichte des Kärntner Edelmetallbergbaues. Archiv für Vaterländische Geschichte und Topographie. 32. Band. Klagenfurt.
WÖLLNER, F. (1828): Nachrichten über den vormaligen Gold- und Silberbergbau in Oberkärnten. Kärntner Zeitschrift 1828.
ZIRKL, E. J. (1961): Alpine Klüfte als geologische Wasserwaagen. - Tscherm. Min. Petr. Mitt., III/7, 493-497, Wien.
ZIRKL, E. J. (1982): Gold. - Die Eisenblüte, Sonderband 3/82, 112 S., Graz.
ZSCHOCKE, K. (1968): Die Schmelzplätze im Gasteiner und Rauriser Tal. Archaeologia Austriaca. Heft 43, Wien.